LYRICS

Auf und ab…..

1
Schau die Sonne – geht schnell weg, es kommt Regen
Vergiss niemals, dieses Naß bringt uns Segen
Verlier nicht die Geduld das geht vorbei
Glaube an die große Macht, die Wolken teilt der Wind schnell entzwei.

Refr:
Auf und ab nutz Deine Chance, Räder müssen sich stets drehen
Sei bereit, nutz die Zeit und glaub an Dich
Up’s and Down’s nutz die Chance das Leben muss auch weiter gehen
Sei bereit, nutz die Zeit und glaub an Dich

2
Donnerschlag, dunkle Wolken, helle Blitze
Dein Kopf ist frei, du gehst den Weg, spürst die Hitze
und schon bald wirst Du vom Glück belohnt
Das Leben läuft nun wie gewohnt
Du gabst nie auf und nun wirst du belohnt.

* * *

Keine Regeln…

Chorus
Hallo Süße, komm zu mir ich halt Dich fest
-Bin nah bei Dir
Keine Regeln, nur noch Liebe spür’n mit Dir.

1
Es ist so schön mit Dir zu reden
Mit Dir die Liebe zu erleben
Einander blind vertrauen und – dann darauf zu bauen.
Ganz gleich wo Du bist – ganz gleich wer Du bist – merk Dir
Alle Menschen – sehnen sich nach Liebe.

Chorus
Hallo Süße, komm zu mir ich halt Dich fest
-Bin nah bei Dir
Keine Regeln, nur noch Liebe spür’n mit Dir.

Hallo Süße, komm zu mir ich halt Dich fest
-Forever Love
Mein Stern am Himmelszelt bist nur Du.

2
’Bist der Puls der mich am Leben hält
’Bist die Sonne auf der ganzen Welt
‘Bist ganz einfach in mein Herz geknallt
Und hast dich festgekrallt.
Die tränen in der Nacht – sind schnell weggemacht – glaub mir
Engel weinen nicht – sie strahlen voller Liebe.

Chorus
Hallo Süße, komm zu mir ich halt Dich fest
-Bin nah bei Dir
Keine Regeln, nur noch Liebe spür’n mit Dir.

Hallo Süße, komm zu mir ich halt Dich fest
-Forever Love
Mein Stern am Himmelszelt bist nur Du.

***

Wie es kommt, so kommt’s

1
Am Stammtisch wird viel diskutiert über Weltprobleme
Doch sind wir selbst viel zu frustriert für solche Häme
Was bleibt das bleibt -und das seit langer Zeit –
ein bisschen freud, ein bisschen leid.

Chorus
Wie es kommt so kommt’s, wie es war so war’s
Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß,
Wie es kommt so kommt’s, wie es war so war’s
Wenn es kommt wie es kommt (dann) war das Dein Fleiß
2
Wir leben nicht mehr auf den Bäumen wie die Urzeit Affen
Auch wenn wir für die Bosse immer alles schaffen
Es ist doch blöd wie es uns geht in der modernen Zeit
vergiss das nicht – und sei gescheit.

Chorus
Wie es kommt so kommt’s, wie es war so war’s
Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß,
Wie es kommt so kommt’s, wie es war so war’s
Wenn es kommt wie es kommt (dann) war das Dein Fleiß

***

Vaterland

1.
Wenn du träumst, wenn du lachst, wenn du weinst…
denke an das einzig Wahre die Heimat, sie ist für dich da.
Du erkennst, und du spürst und du weißt
sie ist das einzige, worauf – du stets – vertrauen kannst

refr
Vaterland, dort stand die Wiege . Heimatland dort wartet Liebe
vergiss nur nie, wo du geboren und wo dein Herz, für immer wohnt.

2.
Vater, Mutter und Geschwister
trägst du im Herzen bei dir nimm die Hände, sie helfen in der Not
Teil das Glück und auch die Leiden
du bekommst so viel dafür zurück verweigere diese Hilfe nicht für dich
refr Vaterland, dort stand die Wiege. Heimatland dort wartet Liebe
vergiss nur nie, wo du geboren und wo dein Herz, für immer wohnt

Wo die Sonne heller schei-eint
die Blumen auf den Wiesen heller blüh‘n als anderswo
Vertrau darauf, auf das Eine, nur das ist’s was zählt
das Gefühl und die Geborgenheit, darauf, dass es nie vergeht
refr: Vaterland, dort stand die Wiege. Heimatland dort wartet Liebe
vergiss nur nie, wo du geboren und wo dein Herz, für immer wohnt
Halt das fest in deinen Händen, schließ das ein in deinem Herz.

***

Lieb mich so

1
Jeden Tag machst Du mit mir diese Spielchen
möchtest daß ich tu was Dir gefällt.
Mal bist du Vamp mal kleines Mädchen
doch ich kann Dich gar nicht mehr verstehn.

Refr:
Lieb mich so, als würdest Du mich nie wiedersehn.
Lieb mich so, als würde ich für immer gehn.
Lieb mich so, als würdest Du mich nie wiedersehn.
Dann wirst Du meine – Gefühle schnell verstehn.

2
Bald wirst Du an meine Worte denken
dann ist es vielleicht auch schon zu spät,
dann bereust du schnell was wir versäumten
und dann wirst Du mich auch schnell verstehn.

Refr:
Lieb mich so, als würdest Du mich nie wiedersehn
Lieb mich so, als würde ich für immer gehn
Lieb mich so, als würdest Du mich nie wiedersehn
Dann wirst Du meine – Gefühle schnell verstehn
Dann wirst Du meine – Gefühle schnell verstehn
Wirst du mich verstehn meine Gefühle schnell verstehn
Lieb mich so, Lieb mich so, Lieb mich so,

***

Hör auf dein Herz

1
Hör’ doch mal hin,tausend Schüsse jeden Tag,
viel lauter noch,hörst du sie bei dunkler Nacht.
Nur dein Herz,das sagt ganz laut in dir:
,,Verbreite keinen Schmerz,
bereite Freude hier”.

Refr
Sag mir,warum die Kinder traurig sind,
warum das Lachen dort verstummt.,
verschließ die Augen nicht vor diesem Leid,
leg’ die Waffen hin,zum Frieden ist es nicht weit.

Sag mir,wie oft das Herz des Menschen schlägt,
nur du bestimmst,wie oft er zählt,
so hör doch bitte in dein Innerstes hinein,
zu behüten und zu schützen,soll – das Leben sein.

2
Bemerkst du dann,dass dir viele folgen wollen.
Führ’ sie an,zeig vor,wohin sie gehen sollen.
Weis’ die Wege die Friede und Freiheit und Glück bringen.
So ruf es der ganzen Welt zu:
Krieg,das ist doch nichts für uns!

Refr
Hör doch,wie gerne Kinder la-a-chen,
sieh nur,den Glanz in ihrem Blick,
Verschließ die Augen nicht vor diesem Glück,
mach den ersten Schritt,den Frieden holst du zurück.

Sag mir,wie oft das Herz des Menschen schlägt,
nur du bestimmst,wie oft er zählt,
so hör doch bitte in dein Innerstes hinein,
zu beschützen und zu hüten,soll – das Leben sein.

Die Kinder der Welt,sie verdienen Glück und Geborgenheit,
bis in die Ewigkeit,so soll es sein.
Hör’ auf Dein Herz,wie laut es schlägt…
Hör’ auf Dein Herz,wie gern es schlägt…

***

Einmal Leben

1
Wir sind fahrende Musikanten
Und ziehen von Stadt zu Stadt
Die Welt ist unser Zuhause
Wir bekommen das nie satt
Man kann nicht’s gegen das Schicksal tun
Doch eines das hab’ ich bemerkt
Die Zeit die rennt und rennt.

Refr:
Einmal leben, wir können nur einmal leben.
Es ist bestimmt für jeden, wie wir das erleben
Einmal Leben, wir können nur einmal leben.
Es liegt nur an dir, wie du es lebst.

2
Als kleiner Junge da dachte ich
Ich hab’ alle Zeit der Welt
Doch schon ein bisschen später
Da sah ich wie sie rennt
Wenn du ein nettes Mädchen triffst,
kannst du nicht erwarten bis sie Dich küsst
und die Zeit die rennt und rennt

Refr
Einmal leben, wir können nur einmal leben.
Es ist bestimmt für jeden, wie wir das erleben
Einmal Leben, wir können nur einmal leben.
Es liegt nur an dir, wie du es lebst.

***

MAMA HEILE MICH

1
Bist du einmal traurig und fühlst Dich nicht richtig wohl
der Schnupfen plagt Dich und der Hals tut Dir so weh
Dann ist immer jemand da, streichelt zärtlich Deine Hand
wünscht Dir eine liebe Nacht, gibt Dir Liebe jeden Tag

Refr
MAMA HEILE MICH O MAMA HEILE MICH
ICH WEIß DU KANNST ES
ICH BIN DOCH DEIN KIND

2
Bist Du dann erwachsen und hast schon selbst
ein Kindwird es Dir vielleicht einmal genau so gehn’
Dann bist Du selbst für Dein Kind da
erzählst Ihm was Deine Mutter tat
streichelst zärtlich seine Hand
gibst’ die Liebe die DU fand’st

***

Starlight Lady

1.
In einer sternenklaren Nacht im Märchenwald,
hat die Zauberfee Ein Mädchen zur Welt gebracht.
es war das Schönste was ich in meinem Leben sah ,
wenn die Stimme erklang, waren mir die Sterne ganz nah.

Refr.
Starlight Baby we love you
Singe, tanze immerzu.
Du bist das Liebste auf der Welt.
Sterne blinken vom Himmelszelt.

Starlight Baby hast viel Mut
Deine Wärme tut uns so gut.
Hast viel Glück für uns bestellt
Deine Güte regiert die Welt.

2.
In unsren Träumen sehnen wir sie herbei
wünschten Ihr Tanz und Gesang geht nie vorbei.
Ihr Zauber hilft der ganzen Welt mit großer Macht.
Starlight Lady du hast unsre Welt wieder in Ordnung gebracht.

Refr.
Starlight Lady we love you.
Singe, tanze immerzu.
Du bist das Liebste auf der Welt.
Sterne blinken vom Himmelszelt

Starlight Lady hast viel Mut
Deine Wärme tut uns so gut
Hast viel Glück für uns bestellt
Deine Güte regiert die Welt.

***

Leb’ Deinen Traum…

1
Hey Du Süsse ich kenn’ Dein Geheimnis
Kenne jeden Traum von dem du Träumst.
Und das eine das kann ich Dir sagen
Pass gut auf,dass du den nicht versäumst.
Sieh in den Spiegel des Lebens,
dort suchst du nicht vergebens

Refr
Leb’ Deinen Traum, flieg wie der Adler
Spüre den Wind in Deinem Haar
Schau auf die Menschen – dort auf der Erde –
Träume werden wahr!
Leb’ Deinen Traum, flieg wie der Adler
Spüre den Wind in Deinem Haar
Schau auf die Menschen – dort auf der Erde –
Träume werden wahr!

2
Ganz egal ob im Süden oder Westen
träumen Menschen den uralten Traum.
Von einem Leben mit Freunden und Festen
Glaub nur daran sei stark wie ein Baum!!
Sieh in den Spiegel des Lebens,
dort suchst du nicht vergebens

Refr
Leb’ Deinen Traum, flieg wie der Adler
Spüre den Wind in Deinem Haar
Schau auf die Menschen – dort auf der Erde –
Träume werden wahr!
Leb’ Deinen Traum, flieg frei wie der Adler
Spüre den Wind in Deinem Haar
Schau auf die Menschen – dort auf der Erde –
Träume werden wahr!

***

FEUERTANZ

1.
Es geschah in einer unheimlichen Nacht
Da bin ich ganz plötzlich am feuer erwacht
Rings um mich her plötzlich Krieger und Heer
Ein Samurai kam mit dem Schwert, und sagte
hallo Bruder, du bist in der falschen Zeit.

Komm wir machen uns vom Acker, höchste Zeit.
Hier ist sich jeder der Nächste, sei doch schlau
Lass dich nicht täuschen und gehe deinen Weg
Dann kommt auch für dich der richtige Steg
am anderen Ufer ist eine neue Welt, die hält.

Bridge:
He, hey, hey komm tanz um das Feuer (nimm Deinen Freund an die Hand)
Hey, hey, hey mit Blitz und viel Donner (Ihr Völker lebt mit Verstand)
Die Zeit der Samurai ist längst vorbei.
Doch ihre Geister helfen Dir dabei.

Refr:
Feuertanz, weckst in uns die Leidenschaft.
Feuertanz, der aus Kriegern Freunde macht.
Deutschland, England, Amerika,
China, Japan, und Russland

2.
Die Zeit der kalten Kriege ist noch nicht vorbei
sagte schon mein Freund mit dem Schwert, der Samurai
Schwarze Brüder kämpfen um ihr Land
Herrscher regieren mit Unverstand,
Unsere Erde ist doch da für viel zu schön,

Bridge:
He, hey, hey komm tanz um das Feuer (nimm Deinen Freund an die Hand)
Hey, hey, hey mit Blitz und viel Donner (Ihr Völker lebt mit Verstand)
Die Zeit der Samurai ist längst vorbei.
Doch ihre Geister helfen Dir dabei.

Refr: Feuertanz, weckst in uns die Leidenschaft.
Feuertanz, der aus Kriegern Freunde macht.
Deutschland, England, Amerika,
China, Japan, und Russland

***

100 LUFTBALLONS

refr
Schau in die luft und Träume süß
du glaubst es kaum was du da siehst
100 Luftballons ganz hoch am himmel.

1
Rote , grüne , blaue und gelbe
Such Dir einen aus
geh mit ihm auf die Reise
fliege ganz leise
in Dein Luftschloß hinauf

2
Flieg wie der Adler
gleite im Winde
ist das nicht wunderbar
hoch in der Luft, ein Pfiffikus
Träumen ist schon sonderbar

refr
Schau in die luft und Träume süß
du glaubst es kaum was du da siehst
100 Luftballons ganz hoch am himmel.

***

NIKOLAUS

Refr
Hörst Du den Nikolaus
er klingelt draußen schon ganz laut
Bringt viele Geschenke mit
von seinem langen, harten Ritt

1
Alle Kinder drücken sich am Fenster die kleinen Nasen platt
Was wird er wohl bringen – wann wird es klingeln – hat der Wunsch geklappt
Klingel – Klingel
Wo ist der Weinachtsmann ?
Bringt er auch viele Geschenke mit

Refr
Hörst Du den Nikolaus
er klingelt draußen schon ganz laut
Bringt viele Geschenke mit
von seinem langen, harten Ritt

2
Die Braven bekommen eine Schokolade
das haben sie verdient
Die Bösen müssen warten
und wenn sie sich bessern klappt es nächstes Jahr.
Klingel – Klingel
Wo ist der Weinachtsmann ?
Bringt er auch viele Geschenke mit

***

NOTENINSEL

refr
TATITI KLEINE INSEL IM MEER
TATITI BESCHÜTZT DIE NOTEN SO SEHR
TATITI VERGISST DU NIE MEHR
TATITI WANN KOMMST DU HIER HER

1
Weit draußen im großen Ocean
liegt eine Insel versteckt im Meer
Dort leben kleine Noten
sie singen fröhlich zusammen im Chor
Wenn Du traurig bist und Sorgen hast
dann denk nur an sie und alles wird wieder gut.

so – mi – re – do – re – mi – so – la – fa – mi – re
la – fa – mi – re – mi – fa – la – ti – la – so – so

2
Hast Du Ärger und rufst die Noten
dann kommen alle schnell an den Strand
sie geben sich die kleinen Arme
und singen dann ganz laut Hand in Hand
Sie singen für Dich ganz laut im Chor
darum merk’Dir diese Melodie.

***

Trinken wir einen….

Refr:
Trinken wir einen, und einen zweiten, immer wieder, weil es uns schmeckt.
Vielleicht nur einmal, vielleicht auch zweimal, aber wir bleiben dabei.
Trinken wir einen, und einen zweiten, immer wieder, weil es uns schmeckt.
Wie es kommt, so kommt’s, wie es war, so war’s. So soll es immer sein.
Ja so und so, ja so wie so. Lass uns immer trinkfest sein
Trinken wir einen, ……

Chorus:
Prost auf die Frauen……. Prost auf die Männer…
Prost auf die Schwiegermutter….
Prost auf die Freunde…… Prost auf die Freundin…..
Prost auf Alle…

Refr:
Trinken wir einen, und einen zweiten, immer wieder, weil es uns schmeckt.
Vielleicht nur einmal, vielleicht auch zweimal, aber wir bleiben dabei.
Trinken wir einen, und einen zweiten, immer wieder, weil es uns schmeckt.
Wie es kommt, so kommt’s, wie es war, so war’s. So soll es immer sein.
Ja so und so, ja so wie so. Lass uns immer trinkfest sein

Scroll Up